Die besten WordPress SEO Plugins - Verbessere dein Ranking

Die 16 besten WordPress SEO Plugins 2024 - Verbessere dein Ranking

Möchtest du mehr zum Thema Wordpress Seo Plugin erfahren?

Ohne SEO Plugin geht in WordPress gar nichts. Wer gefunden werden will, benötigt eine Hilfe bei der SEO-Optimierung, da WordPress von Haus aus diesbezüglich nicht viel zu bieten hat. Hier stelle ich dir die besten WordPress SEO Plugins ein wenig genauer vor. Diese übernehmen, was WordPress selbst nicht zu leisten vermag und bringen dir bessere Rankings und somit mehr direkten Traffic über Google.

Das beste WordPress SEO Plugin

Du willst in den Suchergebnissen auf Platz 1 stehen, noch vor der direkten Konkurrenz? Wenn du eine WordPress Website hast, benötigst du in diesem Fall zwingend auch ein entsprechendes WordPress SEO Plugin, um das zu erreichen, denn das CMS selbst hat in dieser Hinsicht nur wenig zu bieten. Hier stelle ich dir die besten WordPress SEO Plugins ausführlicher vor und gebe dir anschließend noch ein paar praktische SEO-Tipps mit auf den Weg. Lies einfach weiter.

1. Rank Math

Aktiviere nur wirklich benötigte Module.
Aktiviere nur wirklich benötigte Module.
  • Funktionen: WordPress SEO-Optimierungen, Schema Markup Generator, Artikel-Optimierung, Inhalts-KI und Content-Analyse
  • Speziell: Keyword Rank Tracker direkt integriert
  • Preis: Kostenlos und Premium ab ca. 129 bis 999 US-Dollar im Jahr

Rank Math hat die Welt der SEO Plugins für WordPress ziemlich stark aufgewirbelt. Das liegt in erster Linie daran, dass Rank Math erweiterte SEO-Funktionalitäten einbindet und erlaubt, diese direkt innerhalb von WordPress zu verwenden.

Zu nennen wäre hier die automatische Videoerkennung für Videoschema, die Integration von Google Trends, aber auch die Möglichkeit, direkt in WordPress ein Rank Tracking durchzuführen. Das Rank Math WordPress-Plugin verfügt also über Funktionen, die für gewöhnlich den teuren SEO-Tools vorbehalten sind, weniger aber den SEO Plugins für WordPress.

Empfehlung: Mein Wechsel zu Rank Math

All das sind gute Gründe dafür, warum zuletzt viele mir bekannte Blogger von Yoast SEO zu Rank Math gewechselt sind. RankMath bringt dabei nicht nur frischen Wind, sondern denkt das Thema SEO Plugin im Bereich WordPress auch einfach mal komplett neu. Indem es eine Analyse bei Contenterstellung hinzufügt, die wirklich fortschrittlich ist, genau wie den eben erwähnten Ranck Tracker, der eben kein separates SEO-Tool mehr erfordert, sondern Teil eines SEO Dashboards in WordPress selbst ist.

All das wirkt dabei sehr rund und durchdacht, weshalb die Handhabung entsprechend leicht fällt und regelrecht Spaß macht. Mit Rank Math zu arbeiten erzeugt Freude, was am Ende auch nicht ganz unwichtig ist, da SEO-Optimierungen gemeinsam mit der Einpflegung von Content geschehen müssen und somit einen möglichst idealen Workflow ergeben sollten.

Vorteile

  • Liefert erweiterte SEO-Funktionen wie Rank Tracking, Google Trends und vieles mehr, direkt innerhalb von WordPress
  • Gelungener Workflow, mit dem sich zuverlässig arbeiten lässt und der eine gewisse Freude bei der SEO-Optimierung erzeugt
  • Keine Limitierungen bei den Websites, Rank Math ist auf beliebig vielen WordPress Blogs einsetzbar

Nachteile

  • Kostenlose Variante besitzt keine der großartigen Funktionen, die Rank Math von anderen SEO Plugins abheben und es ausmachen

2. Yoast SEO

Yoast SEO Einstellungen
Yoast SEO Einstellungen
  • Funktionen: SEO-Optimierung in WordPress, Content-Optimierung, Sitemaps, Schema-Auszeichnung, Breadcrumbs und vieles mehr
  • Speziell: Umfangreiche Addons für Local SEO, WooCommerce, Video SEO und weiteres verfügbar
  • Preis: Kostenlos und ab ca. 99 Euro pro Jahr

Persönlich kann ich mich noch gut daran erinnern, wie Yoast SEO damals eingeführt wurde. Es war die umfangreiche Alternative zu vielen WordPress SEO Plugins, welche die meisten Trends und neue Mechaniken schlichtweg verschlafen hatten. Kein Wunder also, dass Yoast SEO einschlug wie eine Bombe.

Heute hingegen wirkt Yoast an vielen Stellen etwas veraltet, überladen und ist nicht mehr ganz so en vogue wie einst. Ein gutes SEO Plugin ist Yoast aber immer noch, insbesondere für all diejenigen, die sich nur wenig auskennen und ein möglichst einfaches SEO Plugin für WordPress suchen, mit dem sie gleichzeitig wirklich alles im Bereich der SEO-Optimierung abdecken können.

Vor allem die vielen Erklärungen und Tipps, die das Optimieren der eigenen Beiträge in WordPress besonders einfach gestalten, sind es, die Nutzer von Yoast zu schätzen wissen. Um das volle Potenzial auszuschöpfen, ist zwar definitiv Yoast Premium notwendig, ebenso wie einige der offiziellen Addons, doch das heißt nicht, dass Yoast SEO nicht auch in der kostenlosen Standardversion schon überaus nützlich und mächtig wäre.

Mir ist es dennoch etwas zu überladen und es drückt zu sehr auf die Performance. Speziell in letzter Zeit schaue ich daher immer häufiger nach Alternativen zum Platzhirsch. Letzteres ist Yoast SEO ganz sicher, nämlich das wohl am meisten genutzte WordPress SEO Plugin. Was auch ganz klar gesagt werden muss: Yoast erhält seit vielen Jahren einen tollen Support, hat eine große und freundliche Community und ist auch, was den Preis angeht, überaus attraktiv.

Vorteile

  • Eines der meistgenutzten SEO Plugins für WordPress, was für bestmöglichen Support in alle Richtungen sorgt
  • Kann fast alles und setzt neue Features zeitnah um, damit es jederzeit auch neue SEO-Funktionen anbieten kann
  • Auch in der kostenlosen Version bereits recht umfangreich

Nachteile

  • Wirkt stellenweise langsam und beschleunigt WordPress nicht gerade bzw. sorgt es allgemein für mehr Last auf dem Server
  • Unverschämt teuer

3. Delucks SEO

Delucks SEO Metadaten
Delucks SEO Metadaten
  • Funktionen: WordPress SEO-Optimierung, Sitemaps, Content-Optimierung, Mikrodaten
  • Speziell: Sistrix-Schnittstelle für die Rankings
  • Preis: Kostenlos oder 40 Euro im Jahr

Lust auf ein SEO Plugin aus Deutschland? Dann ist Delucks SEO sicherlich die richtige Wahl, denn Delucks SEO stammt von einer SEO Agentur aus München. Außerdem hat die Erweiterung viele sinnvolle Ideen und funktioniert für Anfänger wie auch Profis gleichermaßen. Es gibt unter anderem einen Schnelloptimierungsmodus, der die gängigsten Funktionen entsprechend umsetzt. Gleichzeitig kann in Delucks SEO aber auch sehr umfangreich konfiguriert werden, welche SEO-Einstellungen die jeweilige Seite genau erhalten soll. Diesen Spagat schaffen nicht viele WordPress SEO Plugins und mir persönlich gefällt der Aspekt dementsprechend hervorragend.

Neben der klaren Übersicht, sowie den verständlichen und auch sinnvoll dargestellten Einstellungen, besitzt Delucks SEO noch ein paar ziemlich geniale Funktionen. Für mich ist die SISTRIX-Schnittstelle etwa ein echtes Highlight in dem Plugin, denn die erlaubt es mir einzustellen, dass Delucks SEO via API einmal wöchentliche die aktuellen Ranking-Daten von Sistrix abruft. Auf diese Weise siehst du deine Rankings fortan direkt in WordPress und zwar immer nur zu den spezifisch hinterlegten Keywords des jeweiligen Artikels. Eine WDF*IDF-Analyse hilft dir in Delucks SEO zudem bei der Erstellung neuer Artikel und Inhalte.

Vorteile

  • Plugin stammt aus Deutschland, hat also auch einen deutschen Support und eine deutsche Dokumentation
  • Sauber entwickeltes und durchdacht gestaltetes WordPress SEO Plugin
  • Modularer Aufbau, sodass du immer nur das aktivieren kannst, was du auch tatsächlich für deinen Blog verwenden willst
  • Sistrix-Schnittstelle, die entsprechende Rankings direkt innerhalb von WordPress anzeigen kann

Nachteile

  • Keine bekannt

4. wpSEO

Das wpSEO Plugin aus Deutschland.
Das wpSEO Plugin aus Deutschland.
  • Funktionen: Automatische SEO-Metadaten, WordPress SEO-Optimierung, Google Suggest Anbindung, Sitemaps
  • Speziell: Modularer Aufbau
  • Preis: Kostenlos

Auch wpSEO stammt aus Deutschland und kam einst vom WordPress-Experten Sergej Müller. Der war bekannt für seine minimalistischen, sauber programmierten und auf Performance getrimmten WordPress-Plugins. Mittlerweile hat er sich aus der WordPress-Community zurückgezogen und das Plugin entsprechend übergeben. Seitdem wird selbiges eher schlecht als recht weiterentwickelt, um es mal so zu sagen. Dafür ist wpSEO inzwischen aber kostenlos verfügbar, da die Lizenzprüfung vollständig deaktiviert wurde. Das ist ein fairer Schritt und könnte für einige für das SEO Plugin sprechen. Außerdem gab es kürzlich einen Inhaberwechsel und das Plugin wird somit weiterhin aktiv supportet.

Schlussendlich bietet wpSEO ein paar cleane SEO-Funktionen, ohne darüber hinauszugehen. Sitemap und Tags werden also integriert, ebenso wie eine einfache Google Suggest Anbindung. KI-Features oder Content-Tools suchst du hier natürlich vergebens. Das ist Vor- und Nachteil gleichermaßen.

Wer sich nur die einfachen SEO-Funktionen wünscht, der wird hier fündig, ohne viel Ballast dazuzubekommen. Wer von einem WordPress SEO Plugin aber deutlich mehr als die Standards erwartet, der greift lieber woanders zu. Ein Plugin für Minimalisten also, denen die vielen modernen SEO Plugins inzwischen ein wenig zu aufgebläht erscheinen.

Vorteile

  • Modularer Aufbau, der jeweils nur die gewünschten Module aktiviert und einsetzt, was theoretisch praktisch ist und Performance bringt
  • Minimalistisches SEO Plugin statt überladenes Schwergewicht, was ein Vorteil sein kann, wie ich finde

Nachteile

  • Keinerlei moderne Funktionen wie KI-Tools oder Content-Optimierung vorhanden, das SEO Plugin wirkt veraltet und nicht mehr zeitgemäß

5. Slim SEO

Slim SEO Meta in Gutenberg
Slim SEO Meta in Gutenberg
  • Funktionen: Automatische SEO-Optimierung in WordPress
  • Speziell: Leichtgewicht unter den WordPress SEO Plugins
  • Preis: Kostenlos

Slim SEO ist das perfekte WordPress SEO Plugin für all diejenigen, die keine Lust auf komplizierte Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten haben. Ein leichtgewichtiges SEO Plugin also, welches versucht, die meisten SEO-relevanten Aspekte in WordPress einfach selbst, also vollautomatisch zu lösen. Somit generiert es die wichtigsten Meta-Tags für Google, sorgt für strukturierte Daten, leitet die Seiten der Anhänge sinnvoll um, fügt Alt-Tags zu den integrierten Bildern hinzu (falls diese fehlen) sowie noch jede Menge mehr. Das Wichtige bei Slim SEO ist, dass du selbst dafür ebenso gut wie nichts tun musst, dementsprechend also auch kein SEO-Wissen als Grundlage benötigst.

Nebenbei kümmert sich Slim SEO dann noch um RSS-Feeds, eine passende XML Sitemap und fügt Breadcrumbs in deinen Blog hinzu. Das WordPress SEO Plugin ist dabei wirklich absolut minimal entwickelt. Es bringt wenig Ballast mit und ist beim Download gerade einmal um die 80 Kilobyte groß. Die Erweiterung selbst ist zudem komplett kostenlos verfügbar.

Slim SEO hat sich dafür entschieden, ein Leichtgewicht zu bleiben. Wer mehr möchte, kann die Funktionalität mit Slim SEO Schema und dem Link Manager allerdings noch erweitern. Mir gefällt dieser minimale Ansatz wirklich gut. Vor allem, wenn man bedenkt, wie viele Anfänger WordPress nutzen und wie wenig es für die SEO-Grundlagen eigentlich benötigt. Slim SEO wird all dem gerecht und liefert somit das vermeintlich einfachste SEO Plugin für WordPress.

Vorteile

  • Minimales SEO Plugin für WordPress, welches alle Einstellungen förmlich von allein vornimmt
  • Denkbar einfach und ideal für Anfänger oder alle, die sich keine komplizierte SEO-Optimierung wünschen
  • Weniger als 100 Kilobyte im Download und damit ein absolutes Leichtgewicht, mit wenig Code und keinerlei Ballast
  • Wer mehr will, kann Slim SEO mit Slim SEO Schema noch entsprechend erweitern

Nachteile

  • Keine bekannt

6. The SEO Framework

The SEO Framework Metadaten
The SEO Framework Metadaten
  • Funktionen: Grundfunktionen und automatische SEO-Optimierungen für WordPress, Framework-System mit verschiedenen Addons
  • Speziell: Feature-Updates durch Extensions
  • Preis: Kostenlos und ab 7 bis 27 US-Dollar im Jahr

In seiner Grundausstattung ist The SEO Framework nach dem Download bereits voreingestellt und funktioniert somit ohne großartige Anpassungen. Du musst dir also erst einmal keinerlei Gedanken darum machen, welche Einstellungen für deinen Blog nun die besten sind, da The SEO Framework zunächst diejenigen auswählt, die entsprechend empfehlenswert erscheinen. Doch das WordPress SEO Plugin The SEO Framework ist mehr als nur eine weiteres SEO-Plugin für WordPress. Es ist vielmehr, der Name verrät es dir bereits, ein vollwertiges Framework mit entsprechenden Möglichkeiten für Upgrades und eigene Anpassungen.

Framework heißt dabei übersetzt so viel wie Rahmenstruktur und meint ein Grundgerüst für Software, welche besonders einfach erweitert und angepasst werden kann. Im Falle von The SEO Framework sind das die Extensions, denn das WordPress SEO Plugin bringt viele Erweiterungen gleich mit. Das Addon »Focus« hilft dir beispielsweise beim Schreiben von neuen Artikeln, während die Extension »Local« dafür sorgt, dass weitere Funktionalitäten für die lokale SEO-Optimierung hinzugefügt werden.

Ein interessantes Konzept, welches The SEO Framework sehr clever und durchdacht umgesetzt hat. Es ist nur die Frage, ob du ein Framework suchst oder ein vollwertiges SEO Plugin, welches von Haus aus schon alle relevanten Features besitzt.

Vorteile

  • Extensions werden nicht einzeln verkauft, sondern sind Teil der entsprechenden Lizenz
  • Fair gestaltete Preise und für jeden Typ Blogger ist die richtige und preiswerte Lizenz schon mit dabei
  • Was du nicht brauchst, aktivierst du in The SEO Framework einfach nicht

Nachteile

  • Keine bekannt

7. SEOPress

SEOPress Titel und Meta Beschreibung
SEOPress Titel und Meta Beschreibung
  • Funktionen: WordPress SEO-Optimierung, Google Site Preview, Sitemaps, Relevanz-Analyse, Bilder SEO
  • Speziell: Mit SEOPress Insights kommt Rank Tracking hinzu
  • Preis: Kostenlos und ab ca. 50 US-Dollar im Jahr

SEOPress ist ein überaus beliebtes SEO Plugin für WordPress, welches in letzter Zeit immer mehr Nutzer für sich gewinnen kann. Es wirbt damit, kostenlos verfügbar zu sein und in seiner Premium Variante nicht unnötig Verwirrung mit Addons oder Lizenzen pro Website zu verursachen. Wer SEOPress kauft, darf es daher auf beliebig vielen Websites einsetzen. Dabei unterscheidet das Plugin allerdings zwischen SEOPress und SEOPress Insights, was aufgrund der erweiterten Funktionalität von letzterem wichtig zu erwähnen ist.

Während nämlich SEOPress vorwiegend die SEO-Optimierung in WordPress selbst vereinfacht und somit entsprechend übernimmt, hat SEOPress Insights ein anderes Ziel. Insights soll bekannte SEO-Tools direkt innerhalb von WordPress integrieren.

Rank und Keyword Tracking sind hier ein großes Thema, sodass neben wichtigen Keywords auch Konkurrenzanalysen und Backlinks direkt aus WordPress heraus geprüft werden können. Das ist ein spannendes Konzept und die klare Unterteilung ergibt tatsächlich Sinn, um das eine Plugin nicht mit den Funktionen des anderen zu überlagern. SEOPress und SEOPress Insights sind also zunächst einmal zwei gänzlich unterschiedliche Dinge.

Vorteile

  • Überaus faires Preismodell, ohne typische Addons oder strenge Limitierungen pro Website, was die Nutzung vereinfacht
  • Umfangreiche Features, die keine wichtige SEO-Funktion vermissen lassen

Nachteile

  • Wirkt stellenweise allerdings etwas überladen und versucht vereinzelt wirklich alles zu integrieren, was der Übersicht schadet

8. SEO Plugin by Squirrly SEO

SEO Plugin by Squirrly SEO
SEO Plugin by Squirrly SEO
  • Funktionen: Ganzheitliche SEO-Optimierung mit AI und vielen automatischen Hilfen und Funktionen
  • Speziell: SaaS SEO-Tool
  • Preis: Ab ca. 72 bis 76 US-Dollar im Monat

Es gibt bei den WordPress SEO Plugins verschiedene Ansätze. Die einen möchten allerlei Funktionen bieten, die anderen möglichst wenige, um ihre Nutzer nicht zu überfordern, wieder andere integrieren inzwischen sogar echte SEO-Tools wie Rank Tracker direkt in WordPress.

Das SEO Plugin by Squirrly SEO möchte ein AI SEO-Tool sein, welches durch Software as a Service die richtigen SEO-Entscheidungen für dich trifft. Die eigene Mission wird mit dem Slogan »Never Fail at SEO« beschrieben. Alles etwas großspurig, vor allem wenn man bedenkt, was AI aktuell kann und wo sie dann doch noch maßlos scheitert.

Das Ganze ist also ein Online SEO-Tool, welches sich mittels Plugin nahtlos in WordPress integriert. Es kann Audits vollziehen, erledigt die Keyword-Recherche und das Tracking der Ergebnisse sowie vieles mehr. Wer klassische WordPress SEO Plugins gewohnt ist, muss hier also erst einmal umdenken. Es nutzt dabei viele Automationen und soll dir auf diese Weise möglichst stark dabei helfen, Inhalte bestmöglich zu optimieren, auch ohne viel Vorwissen. Mir war das Plugin immer etwas zu unübersichtlich und voll. Allerdings ist es per se nicht schlecht und mit über 200.000 Installationen auch nicht gerade unbeliebt.

Siehe auch
Wie du ein Multi-Step Formular in WordPress erstellst

Schau es dir am besten einfach mal selbst an, um dir einen Eindruck davon zu verschaffen. Es arbeitet am Ende eben einfach etwas anders als die bekannten WordPress SEO Plugins, die man sonst so kennt. Schon allein deshalb lohnt sich ein Blick.

Vorteile

  • Ganzheitliche SEO-Optimierung, die mehr versucht als nur Tags zu setzen und Sitemaps zu erstellen, sondern auch mit AI und automatischen Checks punkten möchte

Nachteile

  • Wirkt stellenweise sehr überladen und vollgestopft mit Informationen
  • Recht teuer und limitiert, auch für zahlende Kunden

9. SEOPressor

SEOPressor Metas
SEOPressor Metas
  • Funktionen: SEO-Analyse, Semantic Builder, Crawler Control, Link Management, Artikel-Optimierung
  • Speziell: Einfache Darstellung via SEO Score und SEO Health
  • Preis: 9 US-Dollar im Monat

Das Wesentliche auf einen Blick, genau das möchte SEOPressor dir als WordPress SEO Plugin bieten. Die Erweiterung sammelt sämtliche Informationen zu deiner Website und präsentiert sie dir möglichst einfach in einer Art von Übersicht. Dabei arbeitet das SEO Plugin mit einem SEO Score und einer SEO Health, die angeben, in welchem Zustand sich deine Website aktuell befindet. Dabei hilft SEOPressor auch ganz praktisch bei der Erstellung von Inhalten, indem es dir sinnvolle Optimierungen vorschlägt oder die aktuelle Wortzahl und weitere Statistiken zum Content einblendet.

SEOPressor analysiert deine Website also, gibt praktische Tipps zur Verbesserung der Inhalte, besitzt einen Link Manager und eine Crawler Control. Außerdem kümmert sich das Plugin mit dem Semantic Builder um suchmaschinenfreundliche Daten und hat auch sonst noch die ein oder andere hilfreiche Funktion auf Lager. Dabei ist SEOPressor als WordPress SEO Plugin tatsächlich eher unbekannt, da es nicht im Plugin-Verzeichnis angeboten wird, sondern nur auf der offiziellen Website.

Vorteile

  • Relativ günstiges SEO Plugin, jedenfalls für den gebotenen Umfang
  • SEO Score und SEO Health zeigen sehr deutlich und verständlich an, auf welchem Stand sich deine Website gerade befindet

Nachteile

  • Konzentriert sich mehr auf die USA als Datenquelle

10. All in One SEO for WordPress

All in One SEO for WordPress - Der Editor
All in One SEO for WordPress – Der Editor
  • Funktionen: WordPress SEO-Optimierung, SEO Audits und SEO Checks, Content-Optimierung, Sitemaps, WooCommerce Support, IndexNow
  • Speziell: Wirklich alles (!) drin, was es im SEO-Bereich gibt
  • Preis: Kostenlos oder ab ca. 125 bis 750 US-Dollar im Jahr

Bei dem All in One SEO Plugin für WordPress handelt es sich um eines der beliebtesten Plugins seiner Art. Die Erweiterung gibt es schon sehr lange und sie wird gut gepflegt, weshalb sie sich auch als entsprechend zuverlässig erwiesen hat.

Das All in One SEO Plugin geht dabei über grundlegende Features hinaus und bietet unter anderem einen Audit an, mit dem du typische SEO-Fehler schnell erkennen und beheben kannst. Im Hinblick auf SEO-Funktionen bietet das Plugin alle üblichen Standards, weshalb es ein hervorragendes Multitalent unter den SEO Plugins für WordPress ist. Sowohl in der Premium, als auch in der kostenlosen Version.

Das All in One SEO Plugin ist in meinen Augen daher auch die Alternative zu Yoast SEO. Es ist ähnlich umfangreich, ähnlich überladen, aber dadurch eben auch sehr mächtig und in nahezu jeder Branche und jeden Bereich problemlos einsetzbar. Der Name »All in One« ist hier tatsächlich Programm. Ein Plugin, bei dem alles enthalten ist, was du dir unter SEO-Optimierung vorstellen kannst. Genau wie Yoast SEO würde ich auch All in One SEO eher Anfängern und Fortgeschrittenen empfehlen. Profis verzichten lieber auf einige Funktionen und setzten diese gezielt oder anders um, während Anfänger hier ein wunderbares Komplettpaket erhalten, mit dem sie schnell und einfach eine entsprechende SEO-Optimierung in WordPress vornehmen können.

Vorteile

  • Ein Komplettpaket, das seinesgleichen sucht. Hier ist wirklich alles drin, von IndexNow bis SEO Audit
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene perfekt, da es einfach nutzbar und gut supportet ist

Nachteile

  • Für Profis zu überladen, zu wenig spezielle Features vorhanden

11. Broken Link Checker

Brocken Links Checker Plugin
Brocken Links Checker Plugin
  • Funktionen: Prüft, ob Links jeglicher Art korrekt erreichbar sind
  • Speziell: Kontrolliert auch verlinkte Bilder und eingebettete Videos
  • Preis: Kostenlos

Anfänger unterschätzen oft einen großen SEO-Faktor, der für sie gar nicht so viel mit klassischer Suchmaschinenoptimierung zu tun hat, nämlich die gesetzten Links. Egal, ob intern oder extern, sind Links nicht erreichbar, führt das zu Fehlern und unweigerlich zu SEO-Problemen.

Auf allen Seiten wohlgemerkt, denn Nutzer landen im Leeren und die Suchmaschine erhält den Eindruck, dass du deinen Content nicht vernünftig pflegst. Allgemein ist es also ziemlich wichtig, nicht mehr erreichbare Links zu finden und regelmäßig zu ersetzten oder gar entsprechend zu entfernen.

Der Broken Link Checker übernimmt diese Aufgabe vollautomatisch. Er scannt die Links in deinem Blog und zeigt dir anschließend an, ob es diesbezüglich Probleme gibt. Das gilt übrigens auch für eingebundene Bilder, sollten diese nicht mehr erreichbar sein. Weil die vielen Links händisch auf großen Blogs gar nicht mehr kontrollierbar sind, braucht es dafür zwangsweise ein derartiges Plugin. Es ist gibt zwar verschiedene WordPress-Plugins dieser Art, doch der Broken Link Checker ist eines der populärsten und besten, wie ich finde.

Vorteile

  • Scannt automatisch deine internen und externen Links und prüft, ob diese korrekt erreichbar sind
  • Kontrolliert auch eingebundene Bilder oder Videos und zeigt an, wenn es mit selbigen Problemen gibt

Nachteile

  • Keine bekannt

12. Link Whisper

Interne Links einbauen
Interne Links einbauen
  • Funktionen: Kontextbezogenes Link Building, Link Reporting, Empfehlungen für Links beim Schreiben
  • Speziell: Erstes Plugin dieser Art
  • Preis: Kostenlos und ab ca. 80 bis 170 US-Dollar

Interne Links sind für die Suchmaschinenoptimierung ebenfalls besonders wichtig. Oft wird an die klassischen Backlinks gedacht, während interne Links stark vernachlässigt werden. Streng genommen sind aber auch interne Links eine Form von Backlinks, die Google für die Bewertung der Inhalte auch entsprechend heranzieht. Das wiederum führt dazu, dass eine clevere interne Verlinkung den eigenen Inhalten einen Push verleiht. Doch händisch ist die Optimierung oft mühsam und bei großen Websites auch schier unmöglich, weil einfach zu viel Content vorhanden ist.

Genau deshalb ist Link Whisper genau das richtige WordPress SEO Plugin für alle, die ihre internen Links verbessern möchten, aber möglichst wenige davon händisch setzen wollen. Das namensgebende „Flüstern“ ist dabei Teil des Konzepts. Denn LinkWhisper flüstert dir Empfehlungen zu, die du dann per Klick umsetzen kannst. Schon während des Schreibens von Artikeln flüstert dir Link Whisper also kontextbezogene Empfehlungen für interne Links ins Ohr. Das funktioniert zuverlässig und setzt SEO-Potenzial frei, was bislang vermutlich unterschätzt oder ignoriert wurde.

Vorteile

  • Arbeitet kontextbezogen und clever, sodass wirklich nur passende Links angezeigt werden
  • Potenzial für Optimierungen, welche meist noch nicht gänzlich ausgeschöpft worden sind
  • Zeigt Inhalte mit wenig internen Links an, um gezielt auch alte Inhalte zu verbessern oder aufzuwerten

Nachteile

  • Nur in der Pro-Version praktisch nutzbar, sonst ein wenig fummelig und stark beschränkt

13. WP Schema Pro

Schema Markup
Schema Markup
  • Funktionen: Fügt strukturierte Daten innerhalb von WordPress hinzu, und zwar für alle bekannten Inhaltstypen
  • Speziell: Super umfangreich
  • Preis: Ab.ca 70 bis 190 US-Dollar im Jahr oder ca. 240 bis 940 US-Dollar als Lifetime Lizenz

WP Schema Pro von Astra hilft dir dabei, deine Inhalte in WordPress mit den richtigen semantischen Daten zu versehen. Nur dann, wenn das richtige Schema gewählt wird, sind Suchmaschinen auch in der Lage, deine Website und vor allem deren Inhalte bestmöglich zu verstehen. Und nur wenn Google deine Website bis in das kleinste Detail versteht, sicherst du dir die besten Rankings und entsprechende Sofortantworten in den Suchergebnissen und Snippets.

Das WordPress SEO Plugin WP Schema Pro ist hier eine absolute Allzweckwaffe im Bereich der schematischen SEO-Optimierung.

Die Erweiterung beherrscht alle bekannten und wichtigen Typen von strukturierten Daten und fügt diese innerhalb von WordPress hinzu. Egal, ob Rezepte, Veranstaltungen, Videos, Produkte, Lerninhalte oder andere Typen, WP Schema Pro integriert diese vollkommen problemlos.

Das Plugin konzentriert sich zudem auf seine Kernfunktion und unterstützt diese bestmöglich. Es versucht also gar nicht ein allumfassendes SEO Plugin zu sein oder weitere Features zu bieten. Es geht rein um die strukturierten Daten und darum, diese möglichst perfekt zu integrieren.

Vorteile

  • Bestmöglicher Support der Schemas, da sich das Plugin rein auf die strukturierten Daten konzentriert, statt unzählige Features zu bieten

Nachteile

  • Nicht für Anfänger

14. Redirection

Redirection - Auf einfache Weise Weiterleitungen anlegen
Redirection – Auf einfache Weise Weiterleitungen anlegen
  • Funktionen: Umleitungen und Weiterleitungen in WordPress verwalten, 404-Fehler loggen und beheben
  • Speziell: Conditional Redirects
  • Preis: Kostenlos

Korrekt funktionierende Weiterleitungen sind eines der Kernthemen im SEO-Bereich. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass Seiten einen Fehler ausgeben, falsch umleiten oder plötzlich gar nicht mehr erreichbar sind. Um genau das zu verhindern und auch, um gelöschte Verzeichnisse korrekt weiterleiten zu können, gibt es entsprechende Plugins.

Redirection für WordPress erledigt genau diese Aufgabe und erzeugt saubere 301-Weiterleitungen. Außerdem meldet es 404-Fehler, sodass du diese entsprechend schnell umleiten und beheben kannst.

Redirection erfreut sich mit über zwei Millionen Installationen einer entsprechend großen Beliebtheit. Das SEO Plugin ist einfach aufgebaut, lässt dich umfangreiche Weiterleitungen einrichten und vor allem sorgt es dafür, dass all diese sauber und korrekt verwaltet werden können. Als Extra gibt es Conditional Redirects und einfache Imports und Exports, falls du mit WordPress oder dem Plugin umziehen willst. Die Erweiterung ist super durchdacht, wird schon lange entwickelt und ist zudem komplett kostenlos verfügbar.

Vorteile

  • Simpler, aber umfangreicher Manager für Weiterleitungen und Umleitungen innerhalb von WordPress
  • Conditional Redirects sorgen für noch mehr Möglichkeiten in Bezug auf die Weiterleitungen

Nachteile

  • Keine bekannt

15. Bananacontent

Bananacontent Demo
Bananacontent Demo
  • Funktionen: Keyword-Recherche, Rank Tracking, Link Tracking, SEO-Optimierung direkt im Artikel
  • Speziell: SEO-Tools direkt in WordPress
  • Preis: Kostenlos testen, danach ca. 30 bis 100 Euro im Monat, je nach Anzahl der Installationen

Das WordPress SEO Plugin Bananacontent bringt Funktionen, die viele SEO-Tools gar nicht bieten oder erst seit Kurzem integriert haben.

Gemeint sind ein Rank Tracker, die Keyword-Recherche oder auch Tools zum Thema Link Building. Im Grunde integriert Bananacontent also klassische SEO-Tools in das Backend von WordPress. Das gelingt auch recht gut, da viele SEO Plugins für WordPress dies bislang noch nicht anbieten.

Ausnahmen wie Rank Math versuchen dies zwar inzwischen ebenfalls umzusetzen, sind aber weiterhin stark limitiert. Bananacontent versteht sich hier somit als eine Ergänzung zu klassischen SEO Plugins und erweitert WordPress um neue Funktionen.

Mit Bananacontent kommt eine klassische Keyword-Recherche hinzu, die es dir erlaubt nach passenden Keywords zu suchen, mitsamt Suchvolumen, Konkurrenz und eigenem Bananascore (so etwas wie die Keyword-Schwierigkeit). Für die SEO-Optimierung liefert dir Bananacontent dann passende Ratschläge und zeigt dir passende Link-Möglichkeiten an, die eine entsprechende SEO-Relevanz besitzen. Es gibt noch viele weitere Funktionen, unter anderem auch ein klassisches Rank Tracking. Damit behältst du nicht nur deine Rankings in den SERPs, sondern auch allgemein deine Keywords im Blick.

Vorteile

  • Eine clevere Idee, klassische SEO-Tools direkt in den Workflow von WordPress zu integrieren
  • Vergleichsweise kostengünstig, da die gängigen SEO-Tools meist deutlich teurer sind

Nachteile

  • Funktionell begrenzter als große SEO-Tools, daher auch eher für Anfänger oder Fortgeschrittene geeignet, die WordPress für die SEO-Optimierung nicht verlassen möchten

16. Semrush SEO Writing Assistant

Semrush WordPress-Plugin
Semrush WordPress-Plugin
  • Funktionen: Keyword-Optimierung, Tonfall-Kontrolle, Statistiken und Werte, Prüfung auf Plagiate
  • Speziell: Teil der großen Semrush Suite
  • Preis: Mitgliedschaft bei Semrush erforderlich

Der Semrush SEO Writing Assistant ist keine Wunderwaffe, aber eine sehr gelungene Hilfe, wenn du besseren Content erstellen möchtest.

Er hilft dir zum Beispiel dabei, die richtigen Keywords zu wählen und dich inhaltlich an selbige zu halten, um diese zu optimieren. Außerdem zeigt er dir an, wie lesbar deine Texte aktuell sind und welchen Tonfall sie aufweisen bzw. an welche Zielgruppe sie sich richten. Schlussendlich wird der Content dann noch auf Plagiate hin gescannt, um zu vermeiden, dass Kopien entstehen.

Wie gesagt, ist der Semrush SEO Writing Assistant keine Wunderwaffe und möchte das auch gar nicht sein. Er ist wirklich nur als SEO-Tool gedacht, welches dich beim Erstellen von hochwertigen Inhalten unterstützen soll. In erster Linie geschieht dies, indem du dich auf die Erstellung konzentrieren kannst, weil alles andere von dem Semrush SEO Writing Assistant im Blick behalten wird. Eine schöne Möglichkeit für alle, die gar nicht so genau wissen, worauf es bei den jeweiligen Inhalten eigentlich ankommt.

Vorteile

  • Super Hilfe für all diejenigen, die gar nicht so richtig wissen, was eine SEO-Optimierung auf inhaltlicher Basis bedeutet

Nachteile

  • Stößt schnell an seine Grenzen und lohnt sich nur dann, wenn du Semrush ohnehin schon verwendest

WordPress SEO Plugins

WordPress bietet keine nützlichen SEO-Funktionen standardmäßig an. Es ist unklar, warum diese Standards fehlen, aber es könnte daran liegen, dass WordPress sich auf seine Funktion als Content Management System konzentriert. Es wäre jedoch angemessen, zumindest grundlegende Funktionen wie Meta-Tags anzubieten. Wer mehr benötigt, kann auf WordPress SEO-Plugins zurückgreifen.

  • WordPress bietet keine ernsthaften SEO-Einstellungen von Haus aus an.
  • SEO-Optimierungen sind nur über WordPress SEO-Plugins möglich.
  • Um bei Google gefunden und gut platziert zu werden, ist ein SEO-Plugin notwendig.

Es stellt sich die Frage, welches WordPress SEO Plugin das richtige ist, da es mehrere Möglichkeiten gibt. Auf dieser Seite werden die besten SEO Plugins für WordPress vorgestellt und im Artikelteil wird näher auf die Umstände und Bedingungen einer WordPress SEO Optimierung eingegangen.

Vom Nischen bis zum All in One SEO Plugin

Um das richtige SEO Plugin für WordPress auszuwählen, muss man sich fragen, welche Zielgruppe man ansprechen möchte. Es gibt viele verschiedene Erweiterungen, die versuchen, sich in einem bestimmten Bereich zu etablieren, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Ein Plugin wie Yoast oder All in One SEO Plugin bietet viele Funktionen, aber man sollte sich fragen, ob man alles benötigt und letztendlich auch nutzt. Zu viele Funktionen in einem Plugin können das Plugin unnötig aufblähen und mehr Code bedeutet auch mehr Potenzial für Sicherheitslücken oder Probleme. Außerdem kann man bei zu vielen Funktionen auch mehr Fehler machen, wenn man sich nicht gut auskennt.

Die Entscheidung für ein passendes WordPress SEO Plugin sollte aufgrund der eigenen Bedürfnisse und des eigenen Kenntnisstands getroffen werden. Es ist wichtig zu bedenken, dass mehr Funktionen nicht immer besser sind und zu einem unnötig aufgeblähten Plugin und möglichen Sicherheitsproblemen führen können. Zudem ist die Entscheidung für ein Premium Plugin auch eine Kostenfrage.

Warum SEO Plugins für WordPress wichtig sind

Das SEO Plugin ist ein wichtiger Bestandteil jeder WordPress-Installation, da WordPress selbst keine SEO-Funktionen bereitstellt. Die Wahl des Plugins hängt von den individuellen Anforderungen ab.

Für Anfänger sind Plugins wie Yoast oder Rank Math empfehlenswert, da sie die Standardeinstellungen bereits richtig wählen und beim Schreiben von Artikeln unterstützen. Moderne SEO Plugins bieten viele Funktionen wie AI-Berechnungen und Integration von WDF*IDF, die ansonsten nur in separaten SEO-Tools verfügbar sind und helfen sowohl Anfängern als auch Profis bei der Optimierung.

Meine Erfahrungen mit WordPress SEO Plugins

Die Verwendung eines WordPress SEO-Plugins ist unerlässlich für jeden, der eine Website auf Basis von WordPress betreibt, um eine sinnvolle SEO-Optimierung zu gewährleisten. Es gibt verschiedene WordPress SEO-Plugins, die von Anfängern bis hin zu Profis genutzt werden können. Obwohl Yoast beliebt ist, ist es aufgebläht und es gibt spannende Alternativen wie Rank Math mit zusätzlichen Funktionen wie Recherche und Rank Tracking, sowie andere WordPress SEO-Plugins mit AI-Tools oder Berechnungen.

Wichtig: WordPress SEO Tools zu wechseln ist nicht einfach. Man hat sich daran gewöhnt und es können Funktionen fehlen. Lies meinen Beitrag aufmerksam und treffe eine langfristige Entscheidung. Schnelle Wechsel sind riskant.

Probier am Ende also ruhig alle WordPress SEO Plugins erst einmal aus (auch Premium Plugins haben meist sehr faire Geld-zurück-Garantien), bevor du dich vorschnell für die falsche Erweiterung entscheidest. Im Normalfall ist ein Wechsel umständlich und heikel (weil sich im schlimmsten Fall SEO-Parameter ändern). Das WordPress SEO Plugin, welches du am Ende dann verwenden wirst, sollte also eines sein, welches perfekt zu deinen ganz persönlichen Ansprüchen passt. Mach es nicht abhängig vom Geld. Lieber mehr bezahlen und jahrelang zufrieden sein, als nicht zahlen und nach ein paar Monaten feststellen, dass das Plugin nicht wie gewünscht funktioniert oder unverhältnismäßig viel Mehrarbeit verlangt.

Offenlegung Werbelinks: Mit einem Stern (*) gekennzeichnete Links und Buttons sind sogenannte Affiliate-Links. BloggerPilot bekommt bei einem Kauf eine Provision, die sich jedoch nicht auf den Endpreis auswirkt. Es ist uns wichtig zu betonen, dass dies keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder Meinung hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert