Keyword-Recherche mit Morningscore

Keyword-Recherche mit Morningscore

Möchtest du mehr zum Thema Keyword Recherche Morningscore erfahren?

Die Keyword-Recherche ist einer der wichtigsten Schritte beim Aufbau einer erfolgreichen Online-Präsenz. Mit den richtigen Keywords kannst du deine Inhalte gezielt für deine Zielgruppe optimieren und so deine Sichtbarkeit und Reichweite steigern.

In diesem umfassenden Leitfaden zeige ich dir, wie du mithilfe von Morningscore die perfekte Keyword-Recherche durchführst. Du erfährst, welche Funktionen das Tool bietet, wie du Schritt für Schritt vorgehst und wie du die gefundenen Keywords analysierst und für deine Inhalte nutzt.

Als Experte für Online-Marketing teile ich zudem meine langjährige Erfahrung mit Keyword-Recherche und gebe dir wertvolle Tipps für deinen Weg zum Keyword-Profi. Lass uns gemeinsam loslegen!

Die Funktionen für deine Keyword-Recherche mit Morningscore im Überblick

Bevor wir mit der Keyword-Recherche starten, schauen wir uns zunächst die wichtigsten Funktionen von Morningscore an:

  • Alle Keywords
    Hier findest du alle Keywords, für die deine Website schon rankt. Du kannst nach Wörtern suchen und filtern. Interessant sind in dem Abschnitt die Veränderungen.
  • Keyword-Recherche
    Suche nach einem Keyword und Morningscore liefert dir basierend auf deiner bisherigen Auswahl zahlreiche neue Keyword-Ideen. So findest du mühelos passende Ergänzungen für dein Keyword-Portfolio.
  • Gespeicherte Listen
    Organisiere deine Keyword-Recherche, indem du Keywords in gespeicherten Listen und Ordnern zusammenfasst. Auf diese Weise behältst du den Überblick und kannst bequem da weitermachen, wo du aufgehört hast.
  • Google-Markt auswählen
    Wähle deinen bevorzugten Google-Markt und lass dir Keyword-Vorschläge geben, die auf diesem Markt basieren. So stellst du sicher, dass deine Keywords auch wirklich relevant für dein Publikum sind.
  • Keywords filtern
    Mit diversen Filtern kannst du deine Keyword-Liste sortieren und analysieren. Beispielsweise nach Suchvolumen, Wettbewerb oder anderen wichtigen Kennzahlen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Keyword-Recherche mit Morningscore

Nach diesem Überblick über die Funktionen lassen wir die Theorie hinter uns und steigen praktisch in die Keyword-Recherche mit Morningscore ein. Ich zeige dir, wie du am besten vorgehst:

Schritt 1: Eine Keyword-Liste mit Morningscore erstellen

Vorbereitende Maßnahmen

Bevor du mit der eigentlichen Recherche startest, sind einige Vorbereitungen hilfreich, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen:

  • Definiere deinen USP und die Alleinstellungsmerkmale deines Angebots. Nur so kannst du Keywords finden, die genau zu dir passen.
  • Führe ein Brainstorming durch und sammle bereits bekannte, relevante Keywords.
  • Überprüfe alte Keyword-Listen, um diese zu ergänzen und neue Ideen zu sammeln.
  • Analysiere deine Zielgruppe und erstellt detaillierte Personas. Nur Keywords, die deine Leser tatsächlich nutzen, bringen dir etwas.

Keyword-Recherche durchführen

Jetzt kann es endlich losgehen mit der eigentlichen Keyword-Suche in Morningscore!

Wechsle dazu in den Menüpunkt Keywords > Keyword-Recherche.

Gib dein Keyword ein, wähle das gewünschte Land und klicke auf Suchen.
Gib dein Keyword ein, wähle das gewünschte Land und klicke auf Suchen.

Gib ein erstes relevantes Seed-Keyword ein, um verwandte Keyword-Ideen zu erhalten. Beachte auch, das richtige Land auszuwählen. Mit dem Klick auf „Suchen“ geht es schon los.

Das Ergebnis der Keyword-Suche.
Das Ergebnis der Keyword-Suche.

Nach wenigen Sekunden bekommst du eine lange Liste mit passenden Keywords. Für mein Beispiel „wordpress“ sind es 1.771. Damit kann ich arbeiten.

Nutze die Filter, um das Ergebnis einzugrenzen.
Nutze die Filter, um das Ergebnis einzugrenzen.

Falls du schon eine konkrete Idee für dein Keyword-Set hast, kannst du die Liste mit den verschiedenen Filtermöglichkeiten eingrenzen. In dem Beispiel habe ich die monatlichen Suchanfragen ab 200 angepasst.

Mit diesem Vorgehen generierst du mithilfe von Morningscore eine extensive Keyword-Liste, die eine perfekte Basis für die weiteren Schritte bildet.

Schritt 2: Die Daten aus der Keyword-Recherche mit Morningscore zusammenführen

CSV Export
CSV Export

Nachdem du eine umfangreiche Keyword-Liste zusammengestellt hast, ist es Zeit, die Daten aufzubereiten:

  • Extrahiere die benötigten Kennzahlen wie Suchvolumen, Wettbewerb und Schwierigkeitsgrad in eine Tabelle.
  • Bereinige die Liste um Duplikate, wenn du Daten aus verschiedenen Tools kombiniert hast.
  • Strukturiere die Tabelle mit Filtern, um die wichtigsten Keywords auf einen Blick zu erkennen.

Mit diesem Schritt stellst du sicher, dass du die gesammelten Daten optimal nutzen kannst. Eine strukturierte Keyword-Liste ist die Basis für die folgende Analyse.

Schritt 3: Die Keywords nach der Keyword-Recherche mit Morningscore bewerten

Bevor du die Keywords für deine Inhalte verwendest, solltest du sie anhand verschiedener Kriterien bewerten:

  • Überprüfe, ob die Keywords tatsächlich zu deiner Zielgruppe und deinem Thema passen. Streiche unpassende Begriffe.
  • Analysiere das Suchvolumen und präferiere Keywords mit hohem Volumen.
  • Beachte die Keyword-Schwierigkeit und gehe Keywords mit sehr hohem Wettbewerb zunächst aus dem Weg.
  • Berücksichtige auch CPC und aktuelles Ranking. Keywords, bei denen du schon gut platziert bist, haben Vorrang.

Mit diesem Schritt stellst du sicher, dass du nur die jeweiligen besten Keywords für deine Inhalte verwendest.

Schritt 4: Die Keywords nach der Keyword-Recherche mit Morningscore gruppieren und priorisieren

Abschließend solltest du die Keyword-Liste wie folgt gruppieren, um die Reihenfolge für die Optimierung festzulegen:

  • Gruppe 1: Hohes Suchvolumen, niedrige Schwierigkeit
  • Gruppe 2: Hohes Suchvolumen, hohe Schwierigkeit
  • Gruppe 3: Niedriges Suchvolumen, niedrige Schwierigkeit

Innerhalb der Gruppen kannst du die Keywords dann nach Suchvolumen oder anderen Kriterien absteigend priorisieren.

Die so entstandenen Keyword-Gruppen bilden deinen Fahrplan: Beginne mit den Top-Keywords der ersten Gruppe und arbeite dich dann schrittweise weiter.

Erweiterte Techniken der Keyword-Recherche mit Morningscore

Keyword-Recherche für lokale SEO

Im Rank Tracker kannst du deine Keywords auch für Local-SEO überprüfen.
Im Rank Tracker kannst du deine Keywords auch für Local-SEO überprüfen.

Wenn du deine Website für lokale Suchanfragen optimieren möchtest, kannst du Morningscore nutzen, um lokale Keywords zu finden.

So nutzt du Morningscore für die lokale Keyword-Recherche:

  1. Gib ein lokales Keyword in das Suchfeld ein.
  2. Morningscore zeigt dir eine Liste mit relevanten lokalen Keywords an.
  3. Im Rank Tracker kannst du dann die Keywords ganz gezielt auf lokaler Ebene überprüfen.

Keyword-Recherche für die Content-Strategie

Nutze Keyword-Listen für Content-Projekte.
Nutze Keyword-Listen für Content-Projekte.

Die Keyword-Recherche spielt auch eine wichtige Rolle bei der Content-Strategie. Mit Morningscore kannst du Keywords finden, die für deine Zielgruppe relevant sind und die du in deinen Inhalten verwenden kannst.

So nutzt du Morningscore für die Keyword-Recherche für die Content-Strategie:

  1. Erstelle eine Liste mit Themen, die für deine Zielgruppe relevant sind.
  2. Verwende Morningscore, um Keywords zu finden, die zu diesen Themen gehören.
  3. Verwende die Keywords in deinen Inhalten, um deine Zielgruppe besser anzusprechen.

Morningscore ist ein leistungsstarkes Tool für die Keyword-Recherche, das dir dabei hilft, die richtigen Keywords für deine Website zu finden.

Mit den in diesem Abschnitt vorgestellten Techniken kannst du deine Keyword-Recherche auf die nächste Stufe heben und deine SEO-Strategie verbessern.

Wie optimiert man seine Website mit den ausgewählten Keywords?

Überprüfe sorgfälltig, ob auch alle Meta-Daten übernommen wurden.
Rank Math: Überprüfe sorgfälltig, ob auch alle Meta-Daten übernommen wurden.

Mit der richtigen Keyword-Liste ausgestattet, geht es nun darum, die eigenen Inhalte und deine Website optimal für diese Keywords aufzubereiten. Hier einige wichtige Maßnahmen:

  • Platziere das primäre Keyword deines Inhalts prominent im Titel und in der Überschrift H1.
  • Streue die Keywords natürlich im Fließtext ein. Verwende sie aber nicht zu häufig.
  • Erstelle interne Verlinkungen auf Unterseiten, die das jeweilige Keyword enthalten.
  • Optimiere deine Meta-Beschreibung mit den wichtigsten Keywords.
  • Ergänze deine Inhalte mit passenden Bildern und stelle sie SEO-optimiert bereit.
  • Aktualisiere deine interne Verlinkungsstruktur, um die Relevanz der Keywords widerzuspiegeln.
  • Überarbeite auch bestehende Inhalte und ergänze sie um neue Keywords.
  • Baue Backlinks mit den jeweiligen Keywords auf entsprechenden Themenseiten auf.

Mit diesem strukturierten Vorgehen sorgst du dafür, dass deine Inhalte und deine gesamte Website optimal auf deine Kern-Keywords ausgerichtet sind. So steigert sich Schritt für Schritt deine Sichtbarkeit.

Überwachung und Anpassung der Keywords im Laufe der Zeit

Der Rank Tracker hilft dir beim Überwachen deiner Keywords.
Der Rank Tracker hilft dir beim Überwachen deiner Keywords.

Einmal recherchierte Keywords bleiben nicht für immer gleich relevant. Daher solltest du sie kontinuierlich überwachen und gegebenenfalls anpassen:

  • Verfolge mithilfe von Morningscore die Entwicklung von Suchvolumen und Schwierigkeit deiner Keywords.
  • Beobachte dein Ranking für die jeweiligen Keywords und passe sie bei Verschlechterung an.
  • Ergänze in regelmäßigen Abständen neue Keyword-Ideen, um auf Trends reagieren zu können.
  • Streiche Keywords, die an Relevanz verloren haben, und ersetze sie durch neu recherchierte.
  • Überprüfe auch die Gruppierung und Priorisierung deiner Keywords und passe sie gegebenenfalls an.

Mit dieser fortlaufenden Überwachung und Anpassung deiner Keyword-Strategie stellst du sicher, dass deine Inhalte langfristig top performen.

Keyword-Recherche Theorie

Keyword-Recherche ist der Prozess der Identifizierung und Auswahl von Wörtern und Phrasen, die Menschen in Suchmaschinen eingeben, um Informationen zu finden. Diese Keywords werden dann verwendet, um Inhalte zu optimieren und die Sichtbarkeit einer Website in den Suchergebnissen (SERPs) zu verbessern.

Warum ist Keyword-Recherche wichtig?

  • Erhöht die Relevanz deiner Website: Durch die Verwendung relevanter Keywords stellst du sicher, dass deine Website von den richtigen Personen gefunden wird, die nach den Informationen suchen, die du anbietest.
  • Steigert den Traffic auf deine Website: Wenn deine Website für relevante Keywords optimiert ist, wird sie in den SERPs weiter oben angezeigt, was zu mehr Traffic führt.
  • Verbessert die Conversion-Rate: Wenn deine Website relevante Inhalte für die richtigen Nutzer anbietet, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass diese eine Aktion auf deiner Website ausführen, z. B. ein Produkt kaufen oder ein Formular ausfüllen.

Morningscore ist ein leistungsstarkes Tool für die Keyword-Recherche, das dir dabei hilft:

  • Relevante Keywords für deine Website zu finden: Morningscore bietet eine Vielzahl von Funktionen, die dir dabei helfen, die richtigen Keywords für deine Website zu finden, z. B. ein Keyword-Recherche-Tool, einen Keyword-Generator und einen Keyword-Filter.
  • Das Suchvolumen und die Konkurrenzschwierigkeit von Keywords zu analysieren: Morningscore liefert dir wichtige Daten zu jedem Keyword, z. B. das Suchvolumen, die Konkurrenzschwierigkeit und den Cost-per-Click (CPC).
  • Deine Keywords nach verschiedenen Kriterien zu filtern: Mit Morningscore kannst du deine Keywords nach verschiedenen Kriterien filtern, z. B. nach Suchvolumen, Konkurrenzschwierigkeit, Keyword-Typ und Relevanz.
  • Deine Keyword-Recherche zu priorisieren: Morningscore hilft dir dabei, deine Keywords nach Priorität zu ordnen, damit du dich auf die Keywords konzentrieren kannst, die das größte Potenzial für deine Website haben.

Mit Morningscore findest du die richtigen Keywords, um deine SEO-Strategie zu verbessern und mehr Traffic auf deine Website zu lenken.

Meine Expertise zur Keyword-Recherche

Als langjähriger Online-Marketing-Experte setze ich Keyword-Recherche täglich für meine Kunden ein. Ich betreue Unternehmen aus den verschiedensten Branchen – von lokalen Handwerksbetrieben über Onlineshops hin zu internationalen Konzernen.

In all diesen Projekten spielt die Keyword-Recherche eine entscheidende Rolle, um die Online-Sichtbarkeit meiner Kunden Schritt für Schritt zu verbessern. Ich kenne daher die verschiedensten Ansätze und Tools für effektives Keyword Research.

Vor allem Morningscore setze ich in letzter Zeit verstärkt ein. Die benutzerfreundliche Oberfläche und die umfangreichen Funktionen überzeugen mich dabei rundum. Ich schätze besonders die übersichtliche Analyse der Keywords und das einfache Handling.

Alternativen:

Fazit zur Keyword-Recherche mit Morningscore

Die Keyword-Recherche mit Morningscore ermöglicht eine strukturierte und zielgerichtete Recherche der optimalen Keywords. Die benutzerfreundliche Oberfläche und die umfangreichen Funktionen machen die Arbeit effizient. Indem du die Schritte befolgst, kannst du mithilfe von Morningscore deine Inhalte auf die richtigen Keywords ausrichten und so deine Sichtbarkeit verbessern.

Kontinuierliche Überwachung und Anpassung der Keywords sind gleichzeitig essenziell, um langfristig top performen zu können. Kombiniere dies mit einer sorgfältigen On-Page- und Off-Page-Optimierung auf Basis der Keywords.

So wirst du mit Morningscore zum Keyword-Profi und steigerst nachhaltig deinen Unternehmenserfolg durch eine optimale digitale Sichtbarkeit. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg!

Offenlegung Werbelinks: Mit einem Stern (*) gekennzeichnete Links und Buttons sind sogenannte Affiliate-Links. BloggerPilot bekommt bei einem Kauf eine Provision, die sich jedoch nicht auf den Endpreis auswirkt. Es ist uns wichtig zu betonen, dass dies keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder Meinung hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert